Besuch des Gesundheitszentruma

Leider steht jemand auf der WLAN- Verbindung, so dass ich die Bilder nur Pixelweise übertragen kann...
Es war ein beeindruckender Tag! Montags und donnerstags ist dort „Tierbiss-Sprechtag“, bei dem je nach Wundenkategorie ,Tollwut Impfstoff gegeben wird, zwischen 9:00 und 12:00 waren schon 25 Gebissene da und sind geimpft worden. Es ist ein Riesenproblem und die Sprechstunde geht bis 17:00 Uhr!! 
Ich habe selten ein so geordnetes Gewusel in einem Praxiskomplex gesehen. Ein auf den Punkt eingespieltes Team! Wie bei uns auch, gibt es zu wenig Personal...
Das Center deckt von der Geburt bis zum Zahnarzt die ärztliche Versorgung ab, steht aber mit täglich bis zu 200 Patienten, am Rand der Leistungsmöglichkeiten, und die Landbevölkerung kann es sich nicht leisten dorthin zu kommen. Zu diesem Zweck werden ausgebildete Kräfte in die Regionen geschickt, um diese Versorgungslücke minimal zu verbessern. Ich habe mit einer Hebamme gesprochen, die wieder einmal auf die hohe Kindersterblichkeit und Müttersterblichkeit durch Kindbettfieber hinwies, da die Versorgung so schlecht ist.